Dienstag, 23. Dezember 2008

FIS Regeln für Skifahrer und Snowboarder

FIS Regeln Skifahrer SnowboarderKann man immer mal gebrauchen: die vom Internationalen Skiverband weltweit auf allen Skipisten geltenden FIS-Regeln für Skifahrer und Snowboarder:

1. Rücksicht auf die anderen Skifahrer und Snowboarder
Jeder Skifahrer und Snowboarder muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt oder ihn in der Ausübung seiner Tätigkeit einschränkt.

2. Beherrschung der Geschwindigkeit und der Fahrweise
Jeder Skifahrer und Snowboarder muss auf Sicht fahren. Er muss seine Geschwindigkeit und seine Fahrweise seinem Können und den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte anpassen.

3. Wahl der Fahrspur
Der von hinten kommende Skifahrer oder Snowboarder muss seine Fahrspur so wählen, dass er vor ihm fahrende Skifahrer und Snowboarder nicht gefährdet.

4. Überholen
Überholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder links, aber immer nur mit einem Abstand, der dem überholten Skifahrer oder Snowboarder für alle seine Bewegungen genügend Raum lässt.

5. Einfahren und Anfahren
Jeder Skifahrer und Snowboarder, der in eine Skiabfahrt einfahren, nach einem Halt wieder anfahren oder hangaufwärts schwingen oder fahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann.

6. Anhalten
Jeder Skifahrer und Snowboarder muss es vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt aufzuhalten. Ein gestürzter Skifahrer oder Snowboarder muss eine solche Stelle so schnell wie möglich freimachen.

7. Aufstieg und Abstieg
Ein Skifahrer oder Snowboarder, der aufsteigt oder zu Fuß absteigt, muss den Rand der Abfahrt benutzen.

8. Beachten der Zeichen
Jeder Skifahrer und Snowboarder muss die Markierungen und die Signalisierungen beachten.

9. Hilfeleistung
Bei Unfällen ist jeder Skifahrer und Snowboarder zur Hilfeleistung verpflichtet.

10. Ausweispflicht
Jeder Skifahrer und Snowboarder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben.

Weitere Infos: www.fis-ski.com

Montag, 22. Dezember 2008

Skitourenlehrpfad im Sellrain an der Lampsenspitze

Skitourenlehrpfad Sellrain LampsenspitzeAn der Lampsenspitze im Sellrain / Tirol / Österreich ist ein Lehrpfad für Skitourengeher eröffnet worden. Dort kann man lernen, was auf einer Skitour alles dabei sein muß und auch die Kenntnisse in Lawinenkunde können in Theorie und Praxis geübt werden.
Zuerst plant man die Skitour interaktiv unter www.tourenlehrpfad.at (Informationen, Ausrüstung, Route, Schlüsselstellen, Planungsformular). Hier kann man auch vieles nützliche über Lawinen und Tourenplanung lernen:
  • Planung
  • Am Ausgangspunkt
  • Standardmaßnahme
  • LVS-Check
  • Übungen zu Karte und Gelände
  • Gefahrenzeichen
  • Check: Hangneigung zu Gefahrenstufe
  • Strategische Lawinenkunde
  • Aufstieg
  • Abfahrt
Die geplante Tour kann man dann direkt im Gelände bei Praxmar in den Stubaier Alpen anhand großer Schautafeln überprüfen.

Das Projekt soll helfen, die Zahl der Unfälle im Bereich Skitouren zu vermindern. Sicher ein guter Ansatz dazu!

Freitag, 19. Dezember 2008

Südtirol mit neuem Tourismusportal

Zimmersuche SuedtirolHurra, das Land Südtirol hat eine neue Homepage! Seit heute ist das neue offizelle Tourismusportal von Südtirol online. In vollkommen neuem Look & Feel kommt das von MetaDesign (Berlin) gestylte Layout daher. Südtirol setzt jetzt ganz prominent auf das lange Zeit umstrittene farbige Berglogo. Mutig und konsequent: es gibt auf den Seiten überhaupt keine großen Fotos mehr, um Emotionen zu schaffen. Erst, wenn der User sein Ziel gefunden hat und auf die (sehr) kleinen Bilder klickt, bekommt er schönes Bildmaterial zu sehen.
Damit dürfte die SMG für ihr eigenes Portal provokant gesagt folgende Ziele anstreben:
  • Information: 75%
  • Verkauf: 20%
  • Imagetransfer: 05%
Ob die Informationen aber wirklich zum User gelangen, wage ich nach jetzigem Stand zu bezweifeln. SEO ist leider noch nicht weit fortgeschritten, sodass über Suchmaschinen nicht viele User kommen werden. Die Navigation ist im Gegensatz zu früher zwar sehr vereinfacht, man braucht aber jetzt auch viel mehr Klicks, um zum Ziel zu kommen. Und viele Verlinkungen stimmen noch nicht und führen wieder auf die Themen Seite zurück. Allerdings handelt es sich wohl sicher noch um eine frühe Beta-Version, denn viele Links funktionieren noch nicht (Sitemap, Presse, Newsletter...)

Fazit: "Nur Narren und Tote ändern nie ihre Meinung (Lowell)". Deshalb schauen wir mal, wie erfolgreich das neue Internetportal von Südtirol sein wird. Ob eine so wichtige Seite mit Vorbildfunktion aber ohne Impressum und Privacy online gehen sollte, wage ich doch zu bezweifeln ;-)

Mittwoch, 17. Dezember 2008

Skitourenspecial beim Bergmagazin Alpin

Alpin - Bergmagazin DeutschlandSkitouren Special bei Alpin - dem Bergmagazin aus Deutschland. In der Ausgabe des Novemberheftes gab es eine 24 Seitige Sonderheftbeilage über Skitouren. Darin wurde dem Einsteiger wie Fortgeschrittenem Skitourengeher allerlei Knowhow über diesen wunderschönen Bergsport gezeigt. Auch online ist dieses Thema jetzt unter der Rubrik www.alpin.de/sicheramberg aufbereitet worden:
  • Tourenplanung: So kommen sie sicher auf den Skitouren-Berg
  • Lawinensicherheit: So gehen sie sicher auf Tour
  • Produkttests für Skitourengeher: Tourenskier, Freerider, Skitourenschuhe, Lawinenschaufeln, LVS (Lawinenverschüttetensuche) Geräte
  • Skitourentipps: Raus mit ihnen
  • Ausrüstungstipp: Wie machen sie ihr Material fit? Was muß mit auf Tour?
Fazit: auf alpin.de findet man schnell und unkompliziert (Berg)Informationen und Anregungen. Gerade die Produkttests finde ich sehr fundiert und vorallem glaubhaft. Und auch die Bergcommunity kann sich sehen lassen ;-)

Dienstag, 16. Dezember 2008

Nacht-Skitouren Regelung im Skigebiet Ritten

Nacht-Skitouren Regelung RittenIm Skigebiet Ritten am Rittner Horn / Südtirol gibt es jetzt folgende offizielle Regelung für Skitouren in der Nacht. Der Geschäfstfüher Matthias der Rittner Seilbahn AG sagt, dass es jeweils Mittwoch Abends erlaubt ist, die Pisten am Ritten hochzugehen. Die Pistenraupen starten dann erst um 23.00 Uhr mit ihrer Arbeit.

Bitte alle Skitourengeher daran halten...

Montag, 15. Dezember 2008

Schneeschuhtouren / Schneeschuhwanderungen in Südtirol

Schneeschuhtouren - Schneeschuwandern  SuedtirolSchneeschuhwandern boomt - vorallem jetzt bei diesen Schneemassen in Südtirol. In den letzten zwei, drei Jahren sah man viele Wanderer ihre Schneeschuhe nur benutzen, weil sie unbedingt einmal testen wollten. Gebraucht hat man sie meistens nicht ;-)

Bei diesen Schneeschuhwanderungen der vergangenen Saison sieht das anders aus. Vorallem in den Sarntaler Bergen scheint es besonders gut zu (Schneeschuh) gehen. Wir haben hier einmal die Top 10 Schneeschuhtouren aus Südtirol für euch herausgesucht:
  1. Stoanerne Mandl, 2005m

  2. Gabler, 2575m

  3. Rittner Horn, 2260m

  4. Karkofel, 2114m über Leadner Alm

  5. Karspitze, 2517m

  6. Vigiljoch, 1743m

  7. Stotz, 2887m

  8. Kassianspitze, 2581m

  9. Karkofl, 2114m über Sarner Skihütte

  10. Villanderer Berg, 2509m
Wer das Schneeschuhgehen gerne einmal testen möchte und dazu gleich auch etwas über praktische GPS-Nutzung lernen will, der kann gerne an unserem GPS Kurs mit Schneeschuhen am 22.12.2008 im Skigebiet Reinswald teilnehmen.

Und wer ein paar günstige Schneeschuhe zum reinschnuppern kaufen will, der soll sich mal die Salewa Meije Schneeschuhe anschauen.

Digitale Karten Südtirol von Kompass

Digitale Karte Suedtirol KompassDigitale Karte Südtirol - Alto Adige 3D: ich habe gerade ein paar digitalen Karten von Kompass bekommen und getestet. Hier ein paar Fakten:
- Karte kann von CD oder von der Festplatte gestartet werden
- Details für Wandertouren, Radtouren und Skitouren
- Höhenprofile und Entfernungen werden errechnet
- Suchfunktion für Berge, Hütten, Orte, Flüsse usw.
- 3D Darstellung
- Druckfunktion aller Tourendetails mit Karte
- Basisimasstab 1:50.000
- Zoommassstab: 1:10.000
- Verwaltung von GPS Tracks und Wegpunkten
- Upload und Download von GPS Tracks und Wegpunkten im GPX Format
- Export und Import auf PDA's
- Kompatibel mit Fugawi, TTQV, OziExplorer, MagicMaps und CompeGPS

Einziges Manko: leider kann man die Karten nicht auf Garmin GPS Geräte laden, denn da läßt Garmin nur seine eigenen Karten zu.

Fazit: So macht das arbeiten mit Karten am Computer wirklich Spaß.


Hier könnt ihr die Digitalen Kompass Karten für Südtirol online kaufen:

Freitag, 12. Dezember 2008

Skitouren über die Piste im Skigebiet Reinswald / Sarntal

Skitouren im Skigebiet ReinswaldWer im Skigebiet Reinswald über die Skipiste mit den Tourenskiern aufsteigen will sollte bitte dringend folgende Regelung beachten:
Skitourengehen auf der Plankenhorn- und Pichlbergpiste bis zum Sattele ist im Skigebiet Reinswald abends nur am Dienstag und Donnerstag bis 23.00 Uhr möglich. Ab 23.00 Uhr sind die Pisten wegen der Präparierungsarbeiten aus Sicherheitsgründen verständlicherweise gesperrt! Nähere Informationen werden über die Presse mitgeteilt bzw. an der Talstation angeschlagen.

Donnerstag, 11. Dezember 2008

Monte - der besondere Blick in die Berge

Monte - der besondere Blick in die BergeMonte Welt - das ist ein wirklich schönes und interessantes Bergportal. Gezeigt wird dort alles rund um die Berge: News, Filme, Bilder, Reisen, Einkaufstipps und mehr.
Das die redaktuerin Birgitt Hölzel ein Südtirol-Fan ist merkt man an den vielen Themen aus Südtirol, aktuell z.B. Hische im Nationalpark Stilfser Joch und ein Gourmet Restaurant in Alta Badia / Dolomiten.

Bei allen Berichten spürt man die Liebe zum Detail und die Begeisterung für die Berge.
Weiter so :-)

Mittwoch, 10. Dezember 2008

Rodeln in Reinswald im Sarntal / Südtirol

Das ist doch mal ein hetziger Rodelfilm. Man bekommt gleich Lust nach Reinswald im Sarntal / Südtirol zu fahren und die Rodelbahn zu testen:

Wer wissen will, wo man alle Rodelbahnen in Südtirol findet, dem empfehlen wir den "Rodelführer Südtirol" vom Athesia Verlag.

Und wer mehr über Rodeln im Skigebiet Reinswald wissen will, kann sich hier schlau machen: www.ortlerskiarena.com

Dienstag, 9. Dezember 2008

Topographische Map Südtirol für Garmin

Topographische Map Südtirol für GarminAuf www.maptk.dnsalias.com gibt es die Freeware Map Tk. Mit diesem Programm wurden die Karten der Autonomen Provinz Bozen (Amt für überörtliche Raumordnung 27.1) für Garmin Geräte tauglich gemacht.
Wer sich also die 17 MB Datei der Topokarte Südtirol (nur PC) runterlädt, bekommt die Map gleich in das richtige Garmin Verzeichnis installiert. Wenn man das Garmin Programm MapSource dann öffnet, erscheint die Karte gleich links oben in der Auswahl.

Dieser GPS Tipp kam von hotKNOTT-User averau

Montag, 8. Dezember 2008

risk'n'fun am Schnalstaler Gletscher / Südtirol

Risk and fun Schnalstal -SüdtirolRisk'n'fun, das Projekt für jugendliche Skifahrer und Snowboarder des Alpenvereins Österreich ist am 13.12. und 14.12.2008 mit einen Kurs im Schnalstal / Südtirol. Trainiert werden grundlegende Inhalte über das Freeriden und die damit verbundenen Gefahren durch Lawinen. Mit den risk'n'fun Bergführern und Trainern seit ihr am Schnalstaler Gletscher unterwegs und bekommt das Unterwegssein im freien Gelände gezeigt.

Freitag, 5. Dezember 2008

Andy Holzer Vortrag in Gufidaun - Südtirol

Andy Holzer Vortrag Den Sehenden die Augen öffnen in Gufidaun - SüdtirolDer seit seiner Geburt blinde Bergsteiger Andy Holzer - the blind climber - gastiert mit seinem Vortrag "Den Sehenden die Augen öffnen" in Südtirol.

Am 12.12.2008 zeigt er sein Referat um
20.00 Uhr im Josef-Telfner-Haus in Gufidaun.

Mittwoch, 3. Dezember 2008

Ski Guides Dolomiten - Südtirol

Ski Guides DolomitenSucht ihr einen Ski Guide für die Dolomiten? Dann kann euch hier geholfen werden:
www.dolomites-skiguides.com.

Die drei Südtiroler Bergführer Diego Zanesco, und Erwin SteinerMichi Andres haben die Firma Dolomites Ski Guides gegründet und bieten geführte Skibegleitung, Free Ride Touren, Skitouren, Schneeschuhtouren und Heli Skiing Touren in Südtirol an. Die Dolomiten kennen die drei wie ihre Westentasche und so zeigen sie natürlich auch einige unbekanntere Perlen.

Dienstag, 2. Dezember 2008

Klettern in Vietnam - Diavortrag Kaltern / Südtirol

Good morning Vietnam - so heißt nicht nur der berühmte Film, sondern auch die Dia Show von Roman, Tom, Klaus, Andy und Peter am 04.12.2008 in der Feuerwehrhalle St. Anton in Kaltern / Südtirol um 20.00 Uhr. Das Thema ist Klettern und Kultur - Leute und ihr Leben.

GPS Kurs und Schneeschuhwandern im Sarntal / Südtirol

GPS Kurs und Schneeschuhwandern im Sarntal / Südtirol"I kenn mi aus": Am 22.12.2008 und 05.01.2009 veranstaltet Sportler Tours in Zusammenarbeit mit dem TV Sarntal und hotKNOTT einen GPS Schnupperkurs. Es geht mit Schneeschuhe im Skigebiet Sarntal / Südtirol auf Entdeckungstour mit GPS.

Werde sattelfester GPS-Benutzer: Der 1-tägige GPS Einführungskurs ist spannend, lehrreich und stark praxisbezogenen und findet in lockerer und entspannter Atmosphäre in kleinen Gruppen statt.
  • Kursort: Skigebiet Reinswald, Sarntal
  • Treffpunkt: 9.00 Uhr, Parkplatz im Skigebiet Reinswald
  • Kursleiter: Jörg Holzapfel (teamBLAU), Projektleiter hotKNOTT, die Community für Leidenschaft am Berg
  • Teilnehmer: 6 bis 12 Personen
  • Leistung: GPS-Kurs (deutschsprachig), Schneeschuhtour mit ortskundigem Wanderführer, Mittagessen (2-Gänge-Menü inkl. Getränk) auf einer urigen Almhütte, hotKNOTT FAQ im Prinformat
  • Teilnahmegebühr: 59 Euro/Person, Verleih von Schneeschuhen auf Anfrage
  • Teilnahmevoraussetzung: Besitz eines GPS-Geräts, wetterfeste Bekleidung

Anmeldeschluß: 18.12.2008
Info und Anmeldung: info@sportlertours.com

Montag, 1. Dezember 2008

Grosse bis sehr grosse Lawinengefahr in Südtirol

Im aktuellen Lawinenlagebericht für Südtirol der Provinz Bozen ist für fast ganz Südtirol eine GROSSE LAWINENGEFAHR (4) angezeigt. Für das Ortlergebiet, das Ultental sowie Deutschnonsberg sogar eine SEHR GROSSE LAWINENGEFAHR (5).

Also an alle Bergbegeisterten: bleibt schön zuhause und kuschelt mal wieder :-)
Grosse bis sehr grosse Lawinengefahr in Suedtirol

Sonntag, 30. November 2008

Trainingszentren für Lawinenverschüttung in Südtirol - Sicher durch den Winter 2008 / 2009

Trainingszentren fuer Lawinenverschuettung - Sicher durch den WinterSicher durch den Winter - unter diesem Motto veranstaltet die Sportler AG auch dieses Jahr wieder Kurse zum Üben des Notfalls: Was tun bei einer Lawinenverschüttung?

Wie umgehen mit der Situation der Lawinenverschüttung an sich? Wie mit dem
LVS-Gerät, Schaufel und der Sonde? Wie verläuft die Suche und Bergung?

In diesem
praxisorientierten Intensivkurs wird zunächst der theoretische Hintergrund beleuchtet - Ausrüstung, Verhaltensregeln, Suchmethoden. Anschließend folgt die Simulation einer Einfach- und Mehrfachverschüttung mit Bergung unter Anwendung von LVS-Gerät sowie Feinortung mit Sonde und Schaufel. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Kursdauer - ca. 3 1/2 Stunden.

Kurstermine:
  • 15.11. - 27.12.2008 „Mühlbacher Badl“ - Bruneck/Brunico
  • 03.01. - 31.01.2009 „Pfnatschalm“ - Skigebiet Reinswald/Zona sciistica Reinswald
  • 07.02. - 14.03.2009 „Waidmannalm“ - Meran 2000
Das ganze geschieht auf einer Easy Searcher Anlage. Das ist die erste fest installierte Trainingsanlage in Südtirol, die eine auf die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Teilnehmer (Anfänger oder routinierte Skitourengeher) zugeschnittene Trainingsmöglichkeit bietet.

Weitere Infos:
lvs@sportler.com

Freitag, 28. November 2008

Weihnachtsmärkte in Südtirol: Meran, Bozen, Brixen, Sterzing, Bruneck

An diesem Wochenende haben wieder die fünf wichtigsten Weihnachtsmärkte in Südtirol eröffnet. In Meran, Bozen, Brixen, Sterzing und Bruneck kann man auf den Christkindlmärkten wieder vorweihnachtliche Luft schnuppern.

Hier zur Übersicht die genauen Standpunkte der original Weihnachtsmärkte in Südtirol:

Größere Kartenansicht

Mittwoch, 26. November 2008

Der größte Snowpark Südtirols am Kronplatz

Snowpark Kronplatz SuedtirolIm Skigebiet Kronplatz entsteht der größte Snowpark Südtirols, der „Snowpark Kronplatz“.
Ein großer Eingangstable mit Parkhütte auf 2230 m Höhe ist der Start vom Snowpark. Er verläuft parallel zum Lift, Länge circa 750-800 m, nach einem Höhenunterschied von 170 m endet der Snowpark auf 2060 m Höhe. Vier verschiedene Lines erstrecken sich unabhängig voneinander über die ganze Fläche von 58.300 m².

Hier der Video zum Snowpark Kronplatz:


Weitere Infos zum größten Snowpark Südtirols: www.kronplatz.com

Gerlinde Kaltenbrunner mit Vortrag "Unterwegs über 8000" in Meran - Südtirol

Gerlinde Kaltenbrunner mit dem Vortrag Unterwegs über 8000 in SüdtirolDie 8000er Frau Gerlinde Kaltenbrunner hält einen Multivisionsvortrag in Südtirol.
Am
28.11.2008 zeigt die Österreicherin den Vortrag "Unterwegs über 8000" um 20.00 Uhr im Kursaal in Meran. Der Eintritt kostet 13,- € bei allen Raifeisenkassen und 15,- € an der Abendkasse.


Infos zu Gerlinde Kaltenbrunner:
„Bergsteigen ist der absolute Mittelpunkt in meinem Leben. Wenn ich auf einen Berg hinaufkann, bin ich glücklich.“

Das Interesse von Gerlinde Kaltenbrunner für das Bergsteigen wurde schon in jungen Jahren geboren und gepflegt. Den markanten Einstieg in die Welt der Berge bewirkte der Leiter der Jugendgruppe ihrer oberösterreichischen Heimatgemeinde Spital am Pyhrn - der Gemeindepfarrer Dr. Erich Tischler. Er nahm Gerlinde Kaltenbrunner nach der sonntäglichen Messe auf zahlreiche Bergtouren mit – zunächst auf die heimischen Berge rund um die Heimatgemeinde. Im Alter von 13 Jahren, während ihrer Ausbildung in der Schihauptschule Windischgarsten, unternahm Gerlinde Kaltenbrunner ihre erste leichte Klettertour am heimischen „Sturzhahn“, die auch ihre Kletterbegeisterung weckte. In den kommenden Jahren ließ sie keine Gelegenheit zum Bergsteigen aus. Ski-, Eis- und Klettertouren entwickelten sich zu ihrem Hauptinteresse, das sie neben ihrer beruflichen Ausbildung zur Krankenschwester in Wien mit ganzer Leidenschaft auslebte.

Ihr größter Traum - einen Achttausender zu besteigen - ging im Alter von 23 Jahren mit der Besteigung des Broad Peak Vorgipfels in Pakistan auf 8.027 Metern Höhe, in Erfüllung. Seither ließ sie der Gedanke an die hohen und höchsten der Berge nicht mehr los. In den folgenden Jahren steckte sie das Gehalt, das sie als Krankenschwester verdiente, in verschiedene Expeditionen ins Himalajagebiet.und Karakorum. Nach der Besteigung des Nanga Parbat 2003 als ihrem fünften Berg über achttausend Meter verschrieb sie sich voll und ganz dem Profibergsteigen. Heute vermerkt Gerlinde Kaltenbrunner bereits elf bestiegene Hauptgipfel in der Serie der Achttausender.

Ihre Leidenschaft gilt jedoch nicht allein den hohen Bergen des Himalajamassivs. Auch von den Menschen und deren fremder Religion und Kultur lässt sie sich bewegen und verzaubern.


Expeditions- Steckbrief:
  • 1994 Juni/Juli - Broad Peak, Pakistan (Vorgipfel 8027 m)
  • 1995 Mai - Muztagh Ata, China (bis 6600 m)
  • 1997 Oktober - Ama Dablam, Nepal (6858 m Süd-Westgrat)
  • 1998 April/Mai - Cho Oyu Nepal/Tibet (8201 m)
  • 1999 Juni – Alpamayo, Peru (5947 m, Ferrari-Route)
  • 2000 April/Mai - Shisha Pangma, Tibet (Central Gipfel, 8008 m)
  • 2001 April/Mai – Makalu, Nepal (8463 m)
  • 2002 April/Mai – Manaslu, Nepal (8163 m)
  • 2003 April/Mai – Kangchendzönga, Nepal (bis 7200 m, Nordflanke)
  • 2003 Juni - Nanga Parbat, Pakistan (8125 m, Diamirflanke)
  • 2004 April - Xifeng Peak, Tibet (7221 m)
  • 2004 Mai - Annapurna I, Nepal (8091 m Franzosenroute)
  • 2004 Juli - Gasherbrum I, Pakistan (8068 m, Japanercouloir)
  • 2005 Mai - Shisha Pangma, Tibet (8013 m, Südwand)
  • 2005 Mai /Juni – Mont Everest, Tibet (Abbruch wegen Krankenbergung)
  • 2005 Juni/Juli - Gasherbrum II, Pakistan (8035 m, SW-Sporn)
  • 2006 Mai – Kangchendzönga, Nepal ( 8587 m Südseite)
  • 2006 Mai - Lhotse ( Abbruch auf 8400 m)
  • 2007 April/Mai – Dhaulagiri I, 8167 m (bis 7400 m)
  • 2007 Juni/Juli - Broad Peak, Pakistan (Hauptgipfel 8.047 m)
  • 2007 Juli/August – K2, Pakistan 8611 m (über Cesenroute bis auf 8.200 m)
  • 2008 Mai - Dhaulagiri I (8.167 m)
Homepage von Gerlinde Kaltenbrunner: www.gerlinde-kaltenbrunner.at
Wikipedia über Gerlinde Kaltenbrunner: de.wikipedia.org
Gerlinde Kaltenbrunner im Interview über das Unglück am K2: www.hotknott.com

Dienstag, 25. November 2008

Skitourensaison in Südtirol, Tirol, Vorarlberg und Venetien ist eröffnet

Skitourensaison in Suedtirol, Tirol, Vorarlberg und Venetien ist eroeffnetNach den ersten kräftigen Schneefällen ist die Skitourensaison 2008 / 2009 eröffnet.

Natürlich wurden auf hotKNOTT auch schon die ersten Beschreibungen, Bilder und GPS Daten zu Skitouren in Südtirol, Venetien, Tirol und Vorarlberg eingetragen.

Hier findet ihr noch weitere Skitouren auf hotKNOTT, Infos zur Lawinenrettung die neusten Skitourenführer.

Montag, 24. November 2008

Skitouren in Südtirol - neue Skitourenführer

Neuer Skitourenfuehrer Skitouren in SuedtirolDer Tappeiner Verlag hat in Zusammenarbeit mit der Firma Sportler drei neue Skitourenführer für Südtirol vorgestellt:
- Band 1: Skitouren in Südtirol – Ötztaler Alpen, Ortlergruppe, Stubaier Alpen und Sarntaler Alpen
- Band 2: Skitouren in Südtirol – Zillertaler Alpen, Dolomiten und Lagorai
- Volume 2: Scialpinismo in Alto Adige – Alpi Aurine, Dolomiti e Lagorai

Der Author Ulrich Kössler hat alle Skitouren mehrmals begangen und hat die detaillierten Beschreibung natürlich persönlich geschrieben. Wie bei Kössler üblich gibt es zusätzlich Luftbildaufnahmen der Skitour mit eingezeichnetem Start, Routenverlauf und Gipfel.
Kurz und übersichtlich sind zudem Anfahrt, Ausgangspunkt, Parkmöglichkeiten, Aufstiegszeit, Höhenunterschied, benötigtes Kartenmaterial, skitechnische und alpintechnische Schwierigkeiten zur Routenbeschreibung ersichtlich.

Die Skitourenführer sind ab dieser Woche im Handel erhältlich.

Die neuen Skiführer Südtirol kannst du hier im Sportler Onlineshop kaufen.

Siehe auch Skitourenführer Südtirol von Kompass

Freitag, 21. November 2008

Kurt Albert mit Fight Gravity in Bozen

Kurt Albert mit Fight Gravity in Bozen / Copyright © Kurt AlbertDer bekannte Kletterer Kurt Albert kommt mit seinem Vortrag "Fight Gravity" nach Bozen / Südtirol.
Am 27.11.2008 wird die Film- und Diashow von Kurt Albert und Holger Heuber um 20.30 Uhr im Waltherhaus gezeigt.
Thema des Abends ist "Vom Beginn des Rotpunktkletterns in der Fränkischen Schweiz bis zu Expeditionen an die entlegensten Berge der Welt"

Weitere infos zu Kurt Albert und Fight Gravity: www.kurt-albert.de

Donnerstag, 20. November 2008

Telemarken - Freeheelen in Südtirol

Telemarken in Suedtirol / Copyright Andreas RiedleDie Telemark Saison in Südtirol ist wieder eröffnet. Auch dieses Jahr gibt es wieder drei Eventtermine zum Telemarken:
- 29.11. und 30.11.2008 das Freeheel Season Opening im Skigebiet Schnalstaler Gletscher / Südtirol
-10.01. und 11.01.2009 das Sportler Italian Freeheel Masters im Skigebiet Schwemmalm im Ultental
- 14.03. und 15.03.2009 das Freeheel Testival im Skigebiet Schöneben im Vinschgau

Beim Fersenfreien Fahren im Schnalstal kann man kostenlos das neuste Telemark Equipment testen und es gibt Crash Kurse für Einsteiger. Was alles geht beim Freeheelen zeigen die "Telepaten".

Infos unter www.telemarkworks.com, www.ortlerskiarena.com und www.sportler.com

Und hier zur Einstimmung noch ein Video vom letzten Telemark Event im Schnalstal:

Mittwoch, 19. November 2008

Bergwelt - Klettern in zwei Generationen

Bergwelt - Klettern in zwei Generationen / © Thomas UlrichDer nächste Sendetermin der Sendung "Bergwelt" auf dem RAI Sender Bozen ist am 21.11.2008 um 20.20 Uhr. Das Thema diesmal: Klettern in zwei Generationen.

"Viele von uns gehen gerne in die Berge. Zum Wandern, vielleicht sogar zum Bergsteigen auf einen anspruchsvolleren Gipfel. Aber wenn wir unseren Blick in die abweisenden Felswände richten, dann hört für die meisten der Spass auf. Und dennoch. Klettern fasziniert viele.

Thomas Hainz und das Team der Fernsehsendung Bergwelt erliegen dieser Faszination regelmäßig. In der neuesten Ausgabe stellen sie zwei Generationen gegenüber.

Die Wettkampfklettererin Angelika Rainer ist gerade mal 22 und steht am Beginn ihrer Karriere; und der Rentschner Weinbauer und Bergführer Jörgl Mayr schaut mit seinen 67 auf ein Leben in den Bergen zurück und ist noch immer in schwierigen Touren solo unterwegs. Die Kraft für ihre Leistungen schöpfen sie aus derselben Quelle. Es ist die Liebe zum Berg und der Wille besonderen Herausforderungen zu begegnen.

Den Mayr Jörgl kennt in Bozner Bergsteigerkreisen jeder. Daß er darüber hinaus weniger bekannt ist, das liegt vor allem an ihm selber. Er hat die öffentliche Anerkennung nie gesucht. Dabei gäbe es einiges zu berichten: Von schwierigen Erstbegehungen in den sechziger und siebziger Jahren. Von bekannten Seilpartnern, wie Reinhold Messner, Erich Abram oder Heini Holzer.

Die Meranerin Angelika Rainer war bis vor kurzem eher bekannt für ihre Erfolge im Wettkampf. Heuer hat sie bewiesen, daß mehr in ihr steckt. Als erste Frau ist sie die berüchtigten Via Italia 61 am Piz Ciavazes (8a) frei geklettert."

Foto © Thomas Ulrich

TOP Wanderungen in Südtirol Oktober 08

Wanderungen in Suedtirol Oktober 08Die besten Wanderungen in Südtirol im Oktober 2008.

Auf der hotKNOTT.com Homepage wurden diese Bergwanderungen aus Südtirol im Oktober 2008 am meisten angeklickt:

Hochtouren in Südtirol Oktober 08

Hochtouren in Suedtirol Oktober 08Die schönsten Hochtouren in Südtirol im Oktober 2008.

Auf der hotKNOTT.com Homepage wurden diese Hochtouren aus Südtirol im Oktober 2008 am meisten angeschaut:

Dienstag, 18. November 2008

Nordic Uphill Competition Vöran 2008

Nordic Uphill Competition Voeran 2008Nordic Uphill Competition: am 23.11.2008 startet um 10.00 Uhr in Burstall (Postal) die Nordic Uphill Competion 2008 nach Vöran (Verano). Der Berglauf mit Stöcken (Pflicht) geht über einen Höhenunterschied von 925 m und eine Strecke von 4,65 km.


Infos zur Nordic Uphill Competition:
www.gemeinde.voeran.bz.it

Donnerstag, 13. November 2008

8. Lawinenseminar Sterzing 2008

8. Lawinenseminar Sterzing 2008Lawinenseminar Sterzing: am 22.11.2008 lädt die Bergrettung Sterzing wieder ein zu ihrem mittlerweilen 8. Lawinenseminar.

Ab 17.00 Uhr geht es los mit folgendem Programm:
  • 17:00 Uhr Begrüssung durch den BRD Sterzing, Vorstellung des Programms.

  • 17:15 Uhr Franz Kröll - Berg- und Schiführer, Freier Mitarbeiter der Firma ORTOVOX Germany.
    Sein Vortrag "Was tun bei und nach einem Lawinenunfall?" behandelt alle Aspekte des Lawinenunfalles: Auslösung, Transport, Verschüttung und Bergung. Weiters Überlebenswahrscheinlichkeiten, Kameradenhilfe, Ausrüstung.

  • 17:30 Uhr Maurizio Lutzenberger - Berg- und Schiführer, Nationaler Bergführerausbildner.
    Er referiert über die zusätzlichen, aktuellen Rettungsgeräte: Lawinen-Airbag, Avalung und Lawinenball.

  • 17:45 Uhr Dr. Werner Beikircher - Berg- und Schiführer, Anästhesist, Ärztlicher Leiter des Dienstes Notfallmedizin im Krankenhaus Bruneck.
    Sein Vortrag: Fallbericht über ein Lawinenunglück 2005. Günstige Umstände und eine gut funktionierende Rettungskette ermöglichten das Überleben eines Tourengehers nach sehr langer Verschüttung.

  • 18:15 Uhr Pause

  • 18:30 Uhr Dr. Hermann Brugger - Notarzt und Bergrettungsarzt im Alpenverein Südtirol und Präsident der Internationalen Kommission für Alpine Notfallmedizin.
    Im Vortrag "Medizinische Aspekte: was ist entscheidend fürs Überleben? Können Erste Hilfe und Notfallmedizin Leben retten?" beschreibt er entscheidende Faktoren für das Überleben in einer Lawine.

  • 19:00 Uhr Dr. Carlo Bruccoleri - Richter im Ruhestand, Ehrenvorsitzender des Obersten Gerichtshofs.
    Sein Referat behandelt die straf- und zivilrechtlichen Aspekte bei Lawinenunfällen im Tourengelände, im Pistenbereich und bei Skitourenaufstiegen auf Skipisten sowie die Unterschiede der Gesetzeslage in Italien und in Österreich.

  • 19:30 Uhr Pause

  • 19:45 Uhr Dr. Rudi Mair - Leiter des Lawinenwarndienstes Tirol.
    Sein praxisnaher zweiteiliger Vortrag behandelt die Themen Lawinenlagebericht, Lawinenunfallprävention und Gefahrenbeurteilung im Gelände. Die „Lawinensicherheit für Tourengeher, Variantenfahrer und Snowboarder“ wird umfassend anhand von Lawinenlagebericht, Gefahrenstufen, Sicherheitsstrategien, aktuellen Fotos, Berichten und Statistiken interessantester Lawinenunfälle der letzten Jahre erläutert.

  • 21:30 Uhr Diskussion mit allen Referenten, anschliessend Verlosung von Sachpreisen

Freitag, 7. November 2008

Kameradenhilfe Skitourengeher Snowboarder Schneeschuhwanderer Südtirol

Kameradenhilfe Skitourengeher Snowboarder Schneeschuhwanderer SudtirolKameradenhilfe Südtirol: Die Bergrettung Bozen-Sarntal veranstaltet auch für die Saison 2008/ 2009 einen Trainingskurs für Kameradenhilfe im Winter.
Der Kurs findet am 20.11., 25.11. und 27.11.2008 jeweils um 19.00 Uhr in den Räumen des Weissen Kreuz Bozen statt.
Die Kosten betragen nur 45 € (minus 5 € Rabatt für Sportler Vorteilskunden und AVS Mitglieder). Der Anmeldeschluß ist am 18.11.2008, wobei die Teilnehmerbegrenzung bei 80 Personen liegt.

Die Themen dieses Jahr:
  • Neues aus der Lawinenkunde - Aktuelle Methoden zur Beurteilung der Lawinengefahr

  • Unfallanalyse - Stephan S. und Erich O. erzählen von ihrer Lawinenverschüttung

  • Lawinenunfall

  • Lawinenhunde - Ausbildung und wie sucht ein Hund auf der Lawine

  • Notfall Lawine - Lebensrettende Kameradenrettung inklusive neuer Aspekte der Verschüttensuche

  • Lawinenlagebericht und Gefahrenstufen

  • Notruf und erste Hilfe

  • Notruf und Zusammenarbeit mit dem RTH, Piepssuche mit dem RTH

  • Erste Hilfe Theorie

  • Praktische Übungen
Info und Anmeldung: bozen@alpenverein.it

Freitag, 31. Oktober 2008

Lawinenlagebericht Südtirol 2008/2009

Lawinenlagebericht Suedtirol 2008/2009Lawinenlagebericht: Der Lawinenwarndienst der Provinz Bozen ist wieder aktiv. Durch die ersten Schneefälle der Saison 2008 / 2009 kann sich jeder unter www.provinz.bz.it/lawinen über die aktuelle Schneedeckensituation in Südtirol schlaumachen.

Der Lawinendienst kann auch
Eine Onlinesammlung von Lawinenwarndiensten von anderen Ländern gibt es unter www.hotknott.com/basecamp/artikel/lawinenlagebericht

Mittwoch, 22. Oktober 2008

1000 User - 1000 Touren

1000 User - 1000 TourenDie 1000er Marke ist geknackt! Auf hotKNOTT gibt es mittlerweile über 1000 User und über 1000 Touren.

Die Bergtouren kommen vorallem aus Südtirol, Tirol, Trentino und Italien allgemein.
Die Tourenbeschreibungen kommen aus den Bereichen Wanderungen, Hochtouren, Klettersteigtouren, Trailrunnigtouren, Mountainbiketouren und Rennradtouren im Sommer sowie Skitouren, Schneeschuhtouren und Wintertwandertouren im Winter. Viele Touren haben neben sehr guten Beschreibungen inzwischen auch GPS Tracks, Bilder und Videos.


Jetzt arbeiten wir an der 2000 Touren :-)

Samstag, 18. Oktober 2008

Hochtouren in Südtirol September 08

Hochtouren in Suedtirol September 08Die schönsten Hochtouren in Südtirol im September 2008.

Auf der hotKNOTT.com Homepage wurden diese Hochtouren im September 2008 am meisten angeschaut:

Donnerstag, 16. Oktober 2008

EOFT in Südtirol - Italien

EOFT in Suedtirol - ItalienE.O.F.T. 2008: die European Outdoor Film Tour 08/09 wird auch auch dieses Jahr wieder von Sportler in Italien präsentiert:

- 25.09.2008 Bozen - Auditorium Joseph Haydn
- 27.09.2008 Triest - Cinema Ambasciatori
- 28.10.2008 Udine - Cinema Visionario
- 29.10.2008 Treviso - Cinecity Silea
- 30.10.2008 Bruneck - Michael-Pacher-Haus
- 31.10.2008 Brixen - Forum

Beginn aller Veranstaltungen ist immer um 20.00 Uhr. Tickets gibt es bei den jeweiligen Sportlerfilialen oder an der Abendkasse.

Weitere Informationen auf www.sportler.com und www.eoft.eu.

Und hier ist der aktuelle E.O.F.T. Trailer 2008:

Top10 Wanderungen Südtirol - September 2008

Hier findet ihr die 10 beliebtesten Wanderungen in Südtirol im Monat September 2008. Monika09 räumt ja wohl gewaltig ab :-)
  1. Östliche Puezspitze 2013m - Dolomiten - Monika09

  2. Grabspitz 3059m - Zillertaler Alpen - HansPeter

  3. Sarner Scharte 2460m - Sarntaler Alpen - stern

  4. Wilde Kreuzspitze 3132m - Zillertaler Alpen - Edi_G

  5. Hirzer 2781m - Sarntaler Alpen - Monika09

  6. Knottenkino 1464m - Sarntaler Alpen - sunrise

  7. Bärentalspitze, Plattnerjochspitze, Sambock - Zillertaler Alpen - Starter

  8. Teplitzer Hütte 2586m - Stubaier Alpen - stern

  9. Laugenspitze 2433m - Nonsberg Gruppe - Monika09

  10. Unter den Geislerspitzen - Dolomiten - Lisi