Freitag, 16. Januar 2009

Alpine Auskunft - Das Infoportal für Alpinisten

Alpine Auskunft Infoportal fuer AlpinistenUnter dem Namen Alpine Auskunft - das Infoportal für Alpinisten - ist ein Projekt der Alpenvereine Österreich, Italien und Deutschland im Netz zu finden.

Das offene Internetportal legt seinen Schwerpunkt auf die aktuellen Verhältnisse am Berg: Aktualität bringt Sicherheit, doch absolute Sicherheit ist nicht möglich. Alpine-Auskunft leistet einen kleinen Beitrag zur Sicherheit. Sie lieber Tourengeher/in, leisten den größten Teil, in dem Sie hier Ihre Tour eingeben.
Alle User können und sollen dort also ihre Bergtouren eintragen, um besonders im Winter Erfahrungen über die Beschaffenheit von Skitouren Auskunft aus erster Hand zu geben. Alle Touren sind sofort sichtbar, werden aber noch redaktionell geprüft.

Zu Südtirol finden sich (etwas umständlich auch in der Handhabung) schon 15 Skitouren mit mehr oder weniger ausführlichen Beschreibungen im Januar. teilweise gibt es sogar Bilder und GPS Tracks zum Herunterladen.

Mit 1 Millionen potentiellen Berggeisterten aus der Zielgruppe der Alpenvereinsmitglieder hat die Seite natürlich ein großes Potential. Aus meiner Sicht ist sie zu technisch aufgezogen und ich bezweifle (wie man ja auch sieht), das irgendjemand Lust hat, Fakten wie Windstärke, Windrichtung, Niederschlag oder Wetter einzugeben, bzw. wem diese Punkte etwas im Nachhinein bringen. Auch ist die Seite Suchmaschinentechnisch auf Steinzeitniveau, sodass sie wirklich nur dem User etwas bringt, der sie kennt, denn in Suchmaschinen finden wird er sie kaum. Und deshalb auch dieser Beitrag :-)

www.alpine-auskunft.it

1 Kommentar:

flosse hat gesagt…

Ich finde die Idee hinter "alpine-auskunft" auch sehr gut: Kurze, knappe und detaillierte Auskünfte über die Verhältnisse. Den technischen Touch der Seite finde ich gut, als Gegenpol zu den vielen Seiten und Blogs mit Erlebnisberichten aus den Bergen.

Leider ist die Seite wirklich nicht zeitgemäß programmiert im Hinblick auf SE0 und Benutzerfreundlichkeit. Es fehlt ein RSS-Feed, weiters werden Anfragen auf einen Backlink von den Betreibern stur ignoriert.